AKtuell

Die Kandidaten für den Preis der Jugendstiftung 2020

Corona zum Trotz: Auch in diesem Jahr wird die Stiftung des Rotary Club Wesel-Dinslaken vier junge Menschen für ihre besonderen Leistungen und ihr Engagement auszeichnen.

Am Sonntag, dem 15. November um 11 Uhr im Welcome Hotel in Wesel werden folgende Kandidaten geehrt:
Anika Rühl
Jonah Hassel
Sacha Cuppenbender
Maksim Bondarenko

 

Aufgrund der aktuellen Lage können an der Veranstaltung nur geladene Gäste teilnehmen, die sich angemeldet haben.

 


Preisträger 2019: Ihr seid ausgezeichnet!

 

 

 

Foto (Erwin Pottgiesser ("Der Weseler"): von links
unten (PreisträgerInnen): Celine Göbel, Kira Panzburg, Jens Stuckenholz, Konstantin Heimüller, Moritz Bohlen

oben: Dr. Hans Luboldt, Helmut Böing, Philipp Abresch, Max Trapp

Am 03.11.2019 wurden während einer feierlichen Ehrung Konstantin Heimüller und Jens Stuckenholz, Kira Panzburg, Mortiz Bohlen und Celine Göbel im Lutherhaus in Wesel mit dem Preis der Jugendstiftung des Rotary-Club Wesel-Dinslaken ausgezeichnet.

Die Preisträger sind gute Beispiele für gesellschaftliches Engagement, die Anerkennung geltender Werte, Mut und Sinnhaftigkeit auf dem Weg von der Ausbildung ins weitere Leben und bilden somit quasi einen Gegenpol zu aktuellen gesellschaftlichen Strömungen wie z.B. Hassreden, Respektlosigkeit und Verwahrlosung.

 

Der Festvortrag mit dem Thema „Das Gewissen im Gepäck - Vom Reisen in Zeiten der Flugscham“ wurde von Philipp Abresch (Journalist, NDR, Asienkorrespondent für die ARD von 2009 bis 2018) gehalten.

 

Zum 19. Mal hat die Juri der Rotary-Stiftung damit junge Menschen aus der Umgebung gewürdigt, die sich durch ihren außergewöhnlichen Einsatz die Anerkennung und Auszeichnung der Stiftung verdient haben.